Inhalt

Impulse für eine nachhaltige Herbst- und Winterkleidung

11. 09. 2019

Der Herbst steht vor der Türe - und mit ihm der Garderobenwechsel. Mit der Produktewahl haben wir die Möglichkeit, den Konsum ökologisch und sozial verträglich zu gestalten. Folgende Anregungen sollen neugierig machen und die Lust an schöner Kleidung erhalten...

  • Verschenken Sie, was Ihnen nicht mehr passt oder Ihnen verleidet ist. Jedes Kleidungsstück, das mehr als drei Mal getragen wird, verbessert die Ökobilanz.
  • Bringen Sie gut erhaltene Kleidungsstücke an eine Kleiderbörse oder in einen Secondhand-Laden.
  • Brockenstuben sind Fundgruben für unerwartete, hochwertige Stücke.
  • Upcyclen Sie qualitativ gute Stücke, so bekommt Ihre Kleidung eine individuelle Note und ist aufgewertet.
  • Gute Stoffe und zeitloses Design machen lange Freude.
  • Die Stiftung "Ja zum Leben" in Uznach nimmt gerne Kinderkleider in gutem Zustand entgegen, auch Schuhe und Spielsachen. Die Stiftung gibt die Sachen an Familien weiter, die sich nicht alles neu leisten können.

Das Gute liegt so nahe! Im Städtli finden Sie bereits gute Angebote und eine wunderbare Beratung, "Das etwas andere Lokal" an der Schleusenstrasse 7 ist jeden letzten Samstag im Monat von 10 -20 Uhr geöffnet. Mode aus Stoffresten fasziniert, handgeschneidert, upcyclet, lokal.

Die Ackerflächen weltweit nehmen zu für die intensive Produktion von Baumwolle, die bereits heute einen Viertel der in der Landwirtschaft eingesetzten Insektengifte verbraucht. Unser Konsumverhalten hat einen Einfluss auf die Arbeitsbedingungen von vielen Menschen. Zitat von Helmut Hälker:

" Wer Mode trägt, trägt auch Verantwortung"

Weitere Infos zum Thema: Sachbuch "Dreimal anziehen, weg damit" von Heike Holdinghausen, Konsum Report Schweiz,WWF,

Annabelle, Ausgabe 11/19 zum Thema neue Wertigkeit in der Mode, gratis am Schalter der Gemeinde abzuholen (so lange Vorrat)

Die Energiekommission Lichtensteig wünscht einen schönen Herbst!