Willkommen auf der Website der Gemeinde Lichtensteig



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeinde

Lichtensteig in Kürze

  • Druck Version
  • PDF

Lichtensteig in Kürze


Das kleine Städtli Lichtensteig liegt im Herzen des Toggenburg und besticht durch seinen unwiderstehlichen Charme. Der historische Stadtkern misst nur wenige hundert Meter im Durchmesser. Trotzdem findet sich hier alles, was man zum täglichen Leben braucht. Lichtensteig ist Marktstadt und Zentrum kulturellen Lebens im Toggenburg.
Lichtensteiger Wappen
Die gesamte Gemeindefläche beträgt 2,82 Quadratkilometer. Den höchsten Punkt findet man beim Köbelisberg (1146 m.ü.M.), den tiefsten in der unteren Platten (591 m.ü.M.). Der lebendige Stadtkern bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Wer es lieber ruhiger mag, fühlt sich in den weiter aussen gelegenen Wohnquartieren wohl.
Lichtensteig blickt auf eine lange und gut dokumentierte Vergangenheit zurück. Heute wohnen rund 1'900 Einwohnerinnen und Einwohner in Lichtensteig.

Partnergemeinde
Seit 1978 pflegen die Gemeinden Adelberg in Deutschland und Lichtensteig eine partnerschaftliche Beziehung, die 1991 mit der Unterzeichnung einer Partnerschaftsurkunde auf der Neutoggenburg formell vertieft wurde. Adelberg liegt etwa 40 Kilometer östlich von Stuttgart, nahe der Landeshauptstadt Göppingen.

Ursprung der Partnerschaft
Im Jahre 1178 hat Volknand von Staufen, ein Spross aus dem Hause Toggenburg, im Schurwald das Prämonstratenser-Kloster Adelberg gestiftet. 1286 tritt Graf Friedrich III. von Toggenburg in einer Schenkungsurkunde für das Kloster Adelberg als erster Zeuge auf. Auf dieser Basis haben die Gemeinden Adelberg und Lichtensteig 1978 zusammengefunden, um 800 und 750 Jahre ihres Bestehens zu feiern.

Lebendige Partnerschaft
Mehrmals jährlich treffen sich verschiedene Gruppen aus den beiden Gemeinden, um die freundschaftlichen Bande zu pflegen. Einen festen Platz in der Partnerschaft haben die gemeinsamen Wandertage inne, welche jährlich abwechselnd in Adelberg und Lichtensteig stattfinden.

Wappen der Gemeinde Lichtensteig

Woher kommt das Wappen der Gemeinde Lichtensteig?
Das älteste Stadtsiegel findet sich in einer Urkunde vom 19. Oktober 1405. Es zeigt in einem runden Siegelfeld einen ausgebauchten Schild, auf dem sich auf drei Hügeln ein fabelhaftes Gewächs erhebt.
Anfang des 16. Jahrhunderts wählte die Bürgerschaft einen in gold und schwarz gespaltenen Schild als Wappen. Später wechselte die Farbe von gold-schwarz zu rot-schwarz.
Die Stadtfahne von 1767 zeigt im roten Feld ein «L». Dieses Wappen ist auch auf den städtischen Feuerkübeln und auf den Schildchen der Ratsprotokolle zu sehen. Als Farbe wurde für das «L» weiss oder gelb verwendet.
Im 17. und 18. Jahrhundert wurde ein Stadtsiegel benützt, dass im roten Feld das «L» enthält und im schwarzen Feld eine Ranke trug.

Mit Gemeinderatsbeschluss vom 7. August 1946 wurde das heutige Wappen bestätigt. Aufbauend auf dem bisherigen Wappenbild wurde das «L» im linken, roten Feld in die Mitte auf den Spalt verschoben. Dadurch ist dem heraldischen Gesetz, wonach Farbe (rot) an Metall (Gold) und nicht wie bis anhin Farbe an Farbe zu liegen kommt, Folge geleistet. Die Ranke im schwarzen Feld wurde weggelassen. Die Form des «L» wurde dem Siegel aus dem 16. Jahrhundert, das sich an einer Urkunde von 1722 befindet, entnommen. Als Flaggenfarben dienen weiterhin rot und schwarz.

Adresse

  • Wir ziehen um!
  • Neue Anschrift ab 1. Dezember 2018:
  • Stadtverwaltung
  • Hauptgasse 8
  • 9620 Lichtensteig
  • 058 228 23 99

Öffnungszeiten Schalter

  • MO, MI, DO, FR
  • 09.00 - 11.30 | 14.00 - 17.00
  • DI
  • 09.00 - 11.30 | 14.00 - 19.00

Aus unserer Bildergalerie